LADUNGSSICHERUNG AUS NATÜRLICHEN ROHSTOFFEN: LASINARO.

Ladung auf natürliche Weise sichern? Das kann die Natur schon lange. Und wir jetzt auch.

Unsere Natur ist wertvoll. Denn wir haben die Eine. Im Alltag haben Umweltschutz und Nachhaltigkeit an allen Ecken Einzug gehalten. Unsere Autos und LKWs werden immer umweltfreundlicher und sparsamer. Da sind wir auf einem guten Weg. Unsere Idee war, nun auch auf die Details beim Transport von Gütern zu achten – denn hier lässt sich mit guten Ideen auch viel für unsere Natur tun. Unsere Idee heißt LASINARO.

So haben wir von ZURRPACK überlegt, wie wir unsere eigenen Produkte noch besser machen können. Besser im Sinne von noch umweltfreundlicher bei gleicher verlässlicher Top-Qualität wie bisher. Und wir haben eine neue Idee geboren: LASINARO – Ladungssicherung aus nachwachsenden Rohstoffen. Ein völlig neues Verfahren versetzt uns in die Lage, Gurtgewebe zu produzieren, die einen bemerkenswerten Anteil an nachwachsenden Rohstoffen im fertigen Garn enthalten. Auf den nächsten Seiten zeigen wir, wie Sie Ihre Güter weiterhin sicher von A nach Z bringen und doch die Umwelt schützen. Das ist nicht nur gut für das eigene Gefühl – sondern auch ein Vorteil, der Ihnen bei umweltbewussten Kunden echte Wettbewerbs-Vorteile verschafft.

Die Anforderung, Stabilität und Langlebigkeit bei gleichzeitiger Verwendung von biobasierten Rohstoffen zu gewährleisten ist eine Herausforderung. Mit erfahrenen Partnern haben wir diese erfolgreich gemeistert! 

Wie kommt die Natur in Zurrgurte? Wir haben zusammen mit der TECNARO GmbH, einem der Spezialisten auf dem Gebiet der Herstellung von Polymeren und Composites auf biologischer Basis, an der Entwicklung von LASINARO gearbeitet. TECNARO wurde schon mehrfach hinsichtlich dem Innovationsgrad und der Nachhaltigkeit seiner Produktinnovationen national und international ausgezeichnet. Doch wie kommt nun die Natur in die Zurrgurte?

Als Basismaterial für unsere anteilig biobasierten Zurrgurtfasern haben wir Pflanzen mit hohem Zuckergehalt genutzt. Aus ihnen lassen sich in aufwändigen Veredlungsprozessen Granulate schaffen, die als Basis für das innovative Garn zur Zurrgurtfertigung dienen.

Das Know-how zur Herstellung der Fasern lieferte uns das Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen. Ein weiterer hochkompetenter Partner rund um die Entwicklung von innovativen, textilbasierten Produkten 

sowie Hochleistungs-Fasermaterialien. Die Polymere in Granulatform werden bei rund 300 Grad aufgeschmolzen und so zu einer homogenen Masse verbunden. Diese Masse wird gefiltert, um höchste Reinheit und somit Stabilität zu gewährleisten, bevor sie durch Düsenkapillaren gepresst wird und so Filamente bildet. Spezielle Verfahren lassen die Polymerketten im Material reißfester werden als zuvor. Das so erzeugte Garn wird nun gefacht – das bedeutet, dass mehrere Garne zu einem dickeren Garn zusammengefasst werden. So kann die zur weiteren Verarbeitung erforderliche Endfeinheit des Garns erreicht werden.

Das Garn wird während des Webprozesses zum fertigen Zurrgurtgewebe per Laserstrahl überwacht, um höchste Qualität schon während der Produktion gewährleisten zu können. So können wir sicherstellen, dass die LASINARO-Gurte vergleichbare Festigkeitswerte polyesterbasierter Spanngurtgewebe bieten. Stark, oder?

Ist Ihr Interesse geweckt? Dann leben Sie auch in Ihrem Unternehmen aktiv den Gedanken des „Green Logistics Network“ – eines zukunftsorientierten Projekts der deutschen Logistik-Branche, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Verbessern Sie so aktiv die Öko-Bilanz! Damit Sie möglichst schnell und effizient auch im Bereich Ladungssicherung umweltverantwortlich handeln können, bieten wir Ihnen einige der Standard-Produkte von ZURRPACK auch als LASINARO-Ausführung an.

Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot Ihres Wunschprodukts in Lasinaro-Ausführung! Nahezu unser ganzes, gurtbasiertes Produktsortiment ist realisierbar! 

Unsere innovative Idee Lasinaro wurde gefördert durch ZIM – zentrales Innovationsprogramm Mittelstand sowie durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage unter vertrieb@zurrpack.eu