Versand ab 25 € Bestellwert.
Qualität MADE IN GERMANY
Sonderkonditionen für Speditionen und Geschäftskunden
Kundenservice: +49 (0)7348 2005 359
 
Die Corona Krise zeigt uns schmerzlich auf, welche Nachteile mit der Globalisierung verbunden sind. Die Verlagerung der Beschaffung vor allem in die asiatischen Länder, allen voran China, stand in den letzten Jahrzehnten hoch im Kurs. Textiles, Metall und chemische Vorerzeugnisse aus Asien machen heute einen nennenswerten Anteil in den Produkten der deutschen Industrie aus. Preisgetrieben gingen Einkäufer dazu über, die Beschaffung ins Ausland zu verlagern und machten sich so natürlich von diesen Lieferanten abhängig. Im Moment zeigt uns die Corona-Krise gnadenlos, wie hoch die Abhängigkeiten zwischenzeitlich sind. Jetzt stehen Produktionsbetriebe still – nicht etwa weil es an Aufträgen mangelt – es sind schlichtweg keine Zuliefermaterialien vorhanden. Der verzögerte Start der chinesischen Wirtschaft nach dem Neujahrsfest aufgrund des Corona-Virus war somit für große Teile der deutschen Industrie eine Hiobsbotschaft. Der Stillstand in Italien und Spanien treffen die Industrie zusätzlich.