Versand ab 25 € Bestellwert.
Qualität MADE IN GERMANY
Sonderkonditionen für Speditionen und Geschäftskunden
Kundenservice: +49 (0)7348 2005 359
 

Privatspähre und Datenschutz

Datenschutzinformationen nach Artikel 13 und 14 DSGVO

1. Allgemeine Informationen

Wir, die ZURRPACK GMBH, Hermann-Köhl-Straße 2, 89160 Dornstadt, Deutschland, nachfolgend als “Unternehmen” bezeichnet, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns als „verantwortliche Stelle“ im Sinne der DSGVO strikt an die für uns geltenden Regeln. Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen einen Überblick darüber, wie wir mit ihren personenbezogenen Daten umgehen, welche Arten von Daten wir zu welchen Zwecken und aufgrund welcher Rechtsgrundlagen verarbeiten. Die nachstehende Erklärung gilt nur für die Inhalte auf unseren Servern und umfasst nicht die von unseren Seiten verlinkten Webseiten.


2. Datenverarbeitung auf dieser Webseite

Um die Inhalte unseres Internetauftritts für sie möglichst einwandfrei und vollständig zur Verfügung stellen zu können, sowie um mögliche Angriffe auf unsere Webseite erkennen und nachverfolgen zu können, erheben und speichern wir über den Webserver automatisch Informationen, die Ihr Browser beim Aufruf unserer Internetseite an uns übermittelt.  

Diese Daten werden bei uns gespeichert:

Datenkategorie

Speichergrund

Speicherdauer

IP -Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit des Aufrufs

IT -Sicherheit

6 Monate

Browsertyp / -version

Optimale Darstellung der Inhalte

Nur über die Dauer der Session

Verwendetes Betriebssystem

Optimale Darstellung der Inhalte

Nur über die Dauer der Session

Die übertragene Datenmenge

 Verbesserung unseres Webangebots

6 Monate

Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)

Verbesserung unseres Webangebots

6 Monate

Der Name der aufgerufenen Dateien mit dem dabei verwendeten Protokoll

Verbesserung unseres Webangebots

6 Monate

Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.)

Verbesserung unseres Webangebots

6 Monate

Diese Daten sind für das Unternehmen nicht bestimmten natürlichen Personen zuzuordnen.

Eine Zusammenführung der erhobenen Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Zudem werden die Daten nach einer statistischen Auswertung regelmäßig innerhalb von einer Woche gelöscht. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, es besteht eine gesetzliche Verpflichtung hierzu.

Cookies

Die Webseiten verwenden so genannte Session-Cookies. Diese dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner keinen Schaden anrichten und keine Viren enthalten. Sie können in Ihren Browsereinstellungen selbst festlegen, ob sie die Installation von Cookies zulassen möchten. Wenn sie diese Session -  Cookies nicht zulassen, kann es sein, dass sie manche Inhalte und Services nicht oder nicht störungsfrei nutzen können.

Wir setzen auf diesem Internetauftritt keine Webanalysedienste wie “Google Analytics” usw. ein.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Die Verarbeitung erfolgt auf Basis des Artikel 6 Absatz (1) lit. f) DSGVO im berechtigten Interesse des Verantwortlichen.

Das berechtigte Interesse besteht in der Absicht für unsere Internetbesucher einen nutzerfreundlichen Internetauftritt mit einwandfreier Darstellung aller Inhalte und Funktionen zu gewährleisten, sowie uns die Erkennung und Abwehr von Hackerangriffen zu ermöglichen.


3. Datenverarbeitung bei Bestellungen

Wenn Sie bei der Zurrpack GmbH Artikel bestellen und eine Lieferung vereinbart wird, sei es per E-Mail, telefonisch oder über den Online-Shop, so benötigen wir zur Vertragsanbahnung und Vertragserfüllung ihren Namen, ihre Rechnungsanschrift, ihre Lieferanschrift, ihre Telefonnummer und eine E-Mailadresse von Ihnen

Bei Paketlieferungen geben wir Name und Adresse, Telefonnummer auch an unsere vertraglich gebundenen Auftragnehmer und Versand-Dienstleister weiter.

Die vorstehenden Daten werden nur im Rahmen der Auftragsabwicklung genutzt, d.h. zur Abwicklung Ihrer Bestellung, zur Ankündigung der Lieferung, des Versandstatus und Mitteilung von etwaigen Lieferproblemen, zur Lieferung der Waren, Zusendung der Rechnung per Email oder Post, Entgegennahme Ihrer Zahlung und, soweit vereinbart, zur Erbringung weiterer Dienstleistungen.

Wir löschen diese Daten spätestens nach dem Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungsfrist, soweit uns nicht geltendes Recht zur weitergehenden Speicherung oder Sperrung der Daten verpflichtet oder berechtigt.

Wenn Sie Ihre Bestellung – soweit möglich – mit Ihrer Kreditkarte bezahlen, benötigen wir zur Abwicklung die auf der Bezahlseite mit einem (*) als erforderlich gekennzeichneten Daten, insbesondere Namen, Adresse, E-Mailadresse, Kreditkartennummer, Name des Kreditkarteninhabers und die Gültigkeitsdauer der Kreditkarte. Wir überprüfen die eingegebenen Daten zusammen mit den Daten Ihrer Bestellung, um eine missbräuchliche Verwendung der Kreditkarte bzw. der Zahlungsmöglichkeit mit Kreditkarte frühzeitig erkennen zu können und nutzen die Daten nach erfolgreicher Prüfung zur Abwicklung Ihrer Zahlung. Die Daten werden längstens für die Dauer von 24 Monaten von uns gespeichert, um sie zur Betrugs- und Missbrauchsbekämpfung mit anderen Kreditkartenzahlungen abgleichen zu können. Die Bezahlung mit Kreditkarte ist freiwillig, wir stellen auch weitere Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Wenn Sie Ihre Bestellung im Onlineshop – soweit möglich – mit PayPal bezahlen, übermitteln wir den von Ihnen zu zahlenden Betrag an PayPal (d.h. an die PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg), damit Sie die Zahlung an uns gegenüber PayPal autorisieren können. (Sie benötigen hierfür ein PayPal-Konto). Weitere Informationen: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full. Die Bezahlung mit PayPal ist freiwillig und geschieht aufgrund ihrer selbstgetroffenen Auswahl der Zahlungsart, wir stellen ihnen auch weitere Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung: Artikel 6 Absatz (1) lit. b) DSGVO

4. Ihre Rechte als Betroffener/Betroffene unserer Datenverarbeitung

Auskunftsrecht (gem. Artikel 15 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten bei uns verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie das Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten.

Berichtigungsrecht (gem. Artikel 16 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.


Recht auf Löschung (gem. Artikel 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

·    Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

·    Sie widerrufen ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 (1) a) oder Art. 9 (2) a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

·    Sie legen gemäß Art. 21 (1) DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder

·    Sie legen gemäß Art. 21 (2) DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

·    Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

·    Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

·    Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf direkt einem Kind angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 (1) DSGVO erhoben.

Nach Ihrer Aufforderung sind wir zu einer unverzüglichen Löschung der entsprechenden Daten verpflichtet. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.


Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (gem. Artikel 18 DSGVO)

Sie sind berechtigt, eine Einschränkung bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für die Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen. Sofern die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten von uns verlangen, folgen wir der Aufforderung. Die Einschränkung der Verarbeitung erfolgt auch dann, falls wir Ihre personenbezogenen Daten für Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, sie diese aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von eigenen Rechtsansprüche benötigen, oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 (1) DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber ihren Gründen überwiegen. Sie werden von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.


Recht auf Datenübertragbarkeit (gem. Artikel 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, denen die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln. Voraussetzung ist, dass a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 (1) a) DSGVO oder Art. 9 (2) a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 (1) b) DSGVO beruht und b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Bei der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht zu fordern, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns an eine andere verantwortliche Stelle übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Widerspruchsrecht (gem. Artikel 21 DSGVO)

  1. Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. 2Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  2. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
  3. Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
  4. Die betroffene Person muss spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit ihr ausdrücklich auf das in den Absätzen 1 und 2 genannte Recht hingewiesen werden; dieser Hinweis hat in einer verständlichen und von anderen Informationen getrennten Form zu erfolgen.
  5. Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft kann die betroffene Person ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

  1. Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich

Soweit die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

 

Beschwerderecht

Sie haben ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde. Die für unser Unternehmen zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg

Dr. Stefan Brink, Postfach 10 29 32 70025 Stuttgart

Königstraße 10a

70173 Stuttgart.

Telefon 07 11/61 55 41 – 0

Telefax 07 11/61 55 41 – 15

E-Mail poststelle@lfdi.bwl.de

Ausübung ihrer Rechte

Zur Ausübung ihrer Betroffenenrechte, wenden Sie sich bitte einfach mit einer schriftlichen Anfrage oder einer E-Mail an uns.

Haben sie unseren Newsletter bestellt, so können sie diesen Newsletter jederzeit per E-Mail über den am Ende des jeweiligen Newsletters angegebenen Link abbestellen.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie als betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien (gemäß Art. 46 DSGVO) im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Kontakt:

Bei Fragen und Anliegen können sie sich jederzeit über die folgenden Kontaktdaten direkt an uns wenden:


ZURRPACK GMBH 
Hermann-Köhl-Straße 2
89160 Dornstadt
Deutschland
Telefon: +49 (0)73 48 200 50
Telefax: +49 (0)73 48 200 555

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen sie jederzeit direkt über folgende Emailadresse bzw. Telefonnummer:

E-Mail: datenschutz@zurrpack.eu

Mobil: 0170 88 10 182

 

Zuletzt angesehen